AKTUELLES

2020-10-14

Interview mit Georg Mayerhofer Landwirt in Ortenburg/Bayern

Georg Mayerhofer ist Landwirt in Ortenburg in Bayern. Er möchte ein Bindeglied zwischen Gesellschaft und Landwirtschaft sein. Er gibt Verbrauchern die Chance, sich Grundwissen über landwirtschaftliche Tätigkeiten anzueignen, und ermöglicht einen Einblick in einen modernen landwirtschaftlichen Betrieb. Aus diesem Grund ist er sehr aktiv in der Öffentlichkeitsarbeit, tritt als Redner auf und berichtet über seine Arbeit auf seinem Blog und in den sozialen Medien. Wir haben ihm Fragen zu seiner Arbeit und seiner Einschätzung zu Innovationen im Bereich der Lebensmittelproduktion gestellt.

Weiterlesen

2020-10-14

Kommentar: Die Akzeptanz von Alternativen Proteinen, von Verena Jungbluth Chefredakteurin | Leitung Veganismus beim Deutschen Tierschutzbund

Wir fragen Stakeholder aus Industrie, Verbänden und  Politik: „Was glauben Sie, welche Auswirkungen hat und hatte die Corona-Pandemie auf die Entwicklung und Kundenakzeptanz von Alternativen Proteinen, und wie ist Ihre Haltung dazu?“
 
Heute meldet sich Verena Jungbluth, Chefredakteurin und Leiterin des Bereichs Veganismus beim Deutschen Tierschutzbund. Sie sagt: So wie wir heute leben, können wir es nicht weiter tun, und plädiert für einen Gesellschaftsvertrag  in  Bezug auf die Art und Weise, wie wir zukünftig die Landwirtschaft gestalten. Vor allem, wenn es um Tiere geht. Dabei spielen Alternative Proteine eine große Rolle.

Weiterlesen

2020-09-28

Science Week Podcast mit Stephan Becker-Sonnenschein ist online

Es ist soweit: Der erste #allweknow Expert Talk-Podcast der Berlin Science Week mit Stephan Becker-Sonnenschein ist online.

Wie werden die Lebensmittel der Zukunft aussehen? Welche Rolle spielen die Megastädte? Und wie können wir eine Zukunft schaffen, in der alle Menschen genug zu essen haben?


Sehen Sie den Podcast auf Youtube an.

Weiterlesen

2020-09-01

Interview mit Dr. Christina Kuchendorf, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin am Institut für Bio- und Geowissenschaften, IBG-2, in der Forschungszentrum Jülich GmbH

Dr. Christina Kuchendorf koordiniert seit 2016 das IBG-2 AlgaeScienceCenter mit drei Algenproduktionsanlagen im Pilotmaßstab. Ein Schwerpunkt liegt dabei darauf,  Algen in der Pflanzenernährung zu nutzen, immer mit dem Ziel, die Wissenschaft anwendbar zu halten und auf eine zirkuläre Bioökonomie hinzuarbeiten. Wir haben ihr einige Fragen rund um das Thema Algen und ihre Arbeit gestellt.

Weiterlesen

2020-09-01

Kommentar: Die Akzeptanz von Alternativen Proteinen

Weiter geht es mit unserer Reihe: "Was glauben Sie, welche Auswirkungen hat und hatte die Corona-Pandemie auf die Entwicklung und Kundenakzeptanz von Alternativen Proteinen und wie ist Ihre Haltung dazu?“

Dieses Mal meldet sich Dr. Markus Weck zu Wort. Er ist Hauptgeschäftsführer von Kulinaria Deutschland. Der Branchenverband ist ein Zusammenschluss des Verbands der Essig- und der Senfindustrie, des Bundesverbands der deutschen Feinkostindustrie und des Verbands der Suppenindustrie. Produkte aus dem Segment „Alternative Proteine“ und „Milchersatzprodukte“ werden in diesen Verbänden vertreten. 

Sein Credo: Fleischersatzprodukte haben einen festen Platz in den Regalen der Supermärkte und in den Vorratsschränken der Verbraucher erobert. Er berichtet zudem von einer aktuellen Studie über die Motivation von Lebensmitteleinkäufen, die das Rheingold Institut im Auftrag von Kulinaria Deutschland durchgeführt hat. Gesundheit, Sicherheit und Hygiene bestimmen das Verhalten der Verbraucher.

Weiterlesen

2020-09-01

See-Fische ohne Meer – Aquaponics

Braucht man das Meer oder den Ozean, um Fische zu züchten? Dank Aquaponics ist dies nicht mehr so. Diese Technologie verbindet konventionelle Aquakultur mit Hydrokultur und ermöglicht so, praktisch überall Fisch und Blattgemüse zu produzieren. Die weltweit größte Anlage dieser Art steht in der Region Coulee, genauer in Hixton, Wisconsin, USA.

Weiterlesen

2020-09-01

Vertical Farming neu gedacht: Das Start-up Unfold konzentriert sich auf die Entwicklung neuer Saatgutsorten

Das neue Start-up Unfold von Leaps by Bayer, der Impact-Investment-Einheit der Bayer AG und Temasek, einer weltweit operierenden Investment-Firma aus Singapur, konzentriert sich auf Vertical Farming. Jedoch nicht auf die Entwicklung von Infrastrukturen, sondern auf das genetische Potenzial der Vertikalen Farmen. Das Start-up ist das einzige Unternehmen dieser Art und entwickelt neue Saatgutsorten aus den Genen von Gemüsepflanzen. Diese werden dann mit Anbauempfehlungen für die speziellen Bedingungen in mehrstöckigen Gewächshäusern kombiniert. Ziel ist es, im Vertical Farming neue Maßstäbe bei Qualität, Effizienz und Nachhaltigkeit zu setzen.

Weiterlesen

2020-07-22

Global Food Summit nimmt am Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 teil

Der Global Food Summit nimmt mit dem Forschungszentrum Jülich und der Agentur mfm - menschen für medien am Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 teil.

Weiterlesen

2020-07-14

Kommentar: Der SAMs-Bericht "Towards a Sustainable Food System" beißt die Hand, die uns füttert!

Eine der großen Herausforderungen ist derzeit die Steuerung unserer Ernährungssysteme. Die Europäische Kommission hat daher die "Farm to Fork-Strategie" lanciert, die das Herzstück des europäischen Green Deal bildet. Der SAMs-Bericht "Towards a Sustainable Food System" spielte eine wichtige Rolle für diese Strategie.

Justus H.H. Wesseler, Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Agrarökonomie und ländliche Politik, Universität Wageningen, Niederlande, und sein Kollege Professor Kai P. Purnhagen, Professor und Inhaber des Lehrstuhls für Lebensmittelrecht, Universität Bayreuth, und Co-Direktor des Instituts für Lebensmittelrecht, haben einen kritischen Kommentar im European Law Blog zum SAMs-Bericht "Towards a Sustainable Food System" verfasst.

Sie beanstanden, dass die vorgeschlagenen Auswirkungen auf das Lebensmittelsystem und sein Umsetzungspotenzial zu kurz gedacht werden und dass die Empfehlungen die Freiheit der EU-Bürger untergraben, zu der auch die individuelle Freiheit gehört, die Lebensmittel, die sie mögen, und die Bedeutung, die sie ihnen beimessen, zu wählen. Mit ihren Vorschlägen riskieren die Verfasser des SAMs-Berichts, den EU-Bürgern einen einheitlichen Lebensmittelstandard aufzuzwingen und gleichzeitig ein wesentliches Merkmal Europas zu neutralisieren: seine reiche kulturelle Vielfalt an Lebensmitteln.

Weiterlesen

2020-07-02

Interview mit Dr. Oriana Romano, Head of Unit Water Governance and Circular Economy Cities, Urban Policies, and Sustainable Development Division Centre for Entrepreneurship, SMEs, Regions and Cities, OECD

Die OECD hat mit dem "Programme on the Economics and Governance of Circular Economy in Cities and Regions" ein Programm aufgelegt, das Städten hilft, die Potentiale einer Kreislaufwirtschaft zu erkennen und zu verwerten. 
Wir haben mit Oriana Romano, Head of Unit, Water Governance and Circular Economy der OECD über das Programm gesprochen.

Weiterlesen

2020-07-02

KitchenTown – Eine neue Heimat für Food-Innovation in Berlin

KitchenTown ist das neue Coworking Space für Food Start-ups in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin, inklusive Maker Space, einem Bereich mit voll ausgestatteten professionellen Küchen zur Produktentwicklung.

Weiterlesen

2020-07-02

Kommentar: "Was glauben Sie, welche Auswirkungen hat und hatte die Corona-Pandemie auf die Entwicklung und Kundenakzeptanz von Alternativen Proteinen und wie ist Ihre Haltung dazu?“

Ein Megaschub für die alternativen Proteine durch Corona? Nein, denn Krisen machen konservativer – und unfreiwillig fleischarm

"Ob Krisenerfahrungen die Menschen mutiger machen? Das wäre eine gewagte These, und wahrscheinlich auch eine unhistorische. Sie machen konservativ. Man sieht es an den Zustimmungsraten für Parteien. Die Leute lassen Parteien wie die AfD am Straßenrand liegen und wählen bürgerlich."

Mit diesem Einstieg meldet sich in dieser Ausgabe unseres Newsletters Jan Grossarth zu Wort zum Thema Alternative Prteine. Er ist Buchautor und Unternehmens- und Kommunikationsberater mit seiner Firma Goldfeder und beschäfftigte sich schon während seiner Zeit als Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit den Themen Ernährung und Nahrungsmittelproduktion.

Weiterlesen

2020-06-01

Interview mit Dr. Heike Bach, Geschäftsführerin Vista GmbH und Robert van der Kooy, Marktanalyst und Vertriebsmanager Ypsilon BayWa Agri Supply & Trade BV

Ypsilon ist ein Ertragsvorhersage-Service der BayWa Beteiligungsgesellschaften Vista GmbH, Deutschland, und der BayWa Agri Supply & Trade (BAST) / Cefetra B.V., Niederlande. Auf der Basis von Satellitendaten in Kombination mit dem Pflanzenwachstumsmodell von Vista können Ernteerträge auf EU- und regionaler Ebene mit hoher Genauigkeit und bis zu acht Wochen vor den bisher etablierten Verfahren prognostiziert werden.

Wir haben mit Robert van der Kooy, Marktanalyst und Vertriebsmanager Ypsilon BayWa Agri Supply & Trade BV und Dr. Heike Bach, Geschäftsführerin Vista GmbH gesprochen und sie zu den Potenzialen von Ypsilon befragt.

Weiterlesen

2020-06-01

Boom der alternativen Proteine

Es sind unglaubliche Zahlen, von denen das Good Food Institute (GFI) in seinem aktuellen Bericht, vom 13. Mai 2020, berichtet: 930 Millionen US-Dollar wurden alleine im ersten Quartal 2020 weltweit in alternative Proteinunternehmen investiert. Damit knackte das erste Quartal 2020 bereits das erfolgreiche Vorjahr der Branche: 2019 konnten die Firmen 824 Millionen US-Dollar für die Entwicklung ihrer alternativen Proteinprodukte gewinnen.

Bild: Heura Foods

Weiterlesen

2020-06-01

Tesvolt Pressemitteilung: Tesvolt Stromspeicher senkt Energiekosten in Fischzucht

Wittenberg, 12. November 2019. Das norwegische Fischzuchtunternehmen Kvarøy nutzt einen Großspeicher von Tesvolt auf seiner Lachsfarm vor der Insel Selsøyvær im Nordmeer. Auf der schwimmenden Arbeitsplattform reduzieren die Lithium-Akkus mit einer Gesamtspeicherkapazität von 158 Kilowattstunden (kW) die Betriebszeit der Dieselgeneratoren von 24 auf nur drei Stunden am Tag. Bei der Aufzucht einer Lachsgeneration, die etwa 18 Monate dauert, spart das Unternehmen so zwischen 150.000 und 200.000 Euro ein und reduziert den CO2-Ausstoß. Das Batteriesystem hat der deutsche Gewerbespeicher-Hersteller Tesvolt zusammen mit seinem norwegischen Partnerunternehmen Kverneland Energi individuell für die Anforderungen auf der Fischfarm entwickelt, zugeliefert und installiert. 

Bild: Tesvolt

Weiterlesen

2020-05-27

Videobotschaft des Head and Founder des Global Food Summits, Stephan Becker-Sonnenschein

Wir haben gerade herausvordernde, aber auch spannende Zeiten, in denen neue Konzepte und Ideen entstehen.
Sehen Sie hier die Videobotschaft des Head and Founder des Global Food Summits, Stephan Becker-Sonnenschein zu den Themen Lebensmittelinnovationen, der Berlin Science Week und dem Global Food Summit 2021.

Weiterlesen

2020-04-28

Interview mit Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland

Die Reaktionen auf die Covid-19 Epidemie haben unser Wirtschaftsleben stark unter Druck gesetzt und Stärken und Schwächen deutlich gemacht. Besonders der Handel ist stark betroffen. Wir haben Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland, nach der aktuellen Lage und seinen Einschätzungen für die Zukunft gefragt.

Weiterlesen

2020-04-28

Wenn akustische Wellen Lebensmittel einfrieren

Manche Lebensmittel lassen sich wunderbar tiefkühlen - viele Gemüsesorten etwa oder Brötchen aller Art. Andere sind jedoch sehr empfindlich, denn nach dem Auftauen sehen sie nicht mehr so schön aus und schmecken vor allem nicht mehr so gut. Hier hilft das akustische Einfrieren mit AEF (Acoustic Extra Freezing).

Bild: AEF Deutschland GmbH

Weiterlesen

2020-03-20

Yes, we can communicate 

Weiterlesen

2020-03-20

Interview mit Anke Kwast, Head of Product and Application R&D bei Yara International

Das norwegische Unternehmen Yara International hat eine klare Mission: „Die Welt auf verantwortungsvolle Weise zu ernähren und den Planeten zu schützen.“ Yara stellt Chemikalien und Industriegase wie Dünger, Harnstoff, Nitrate und Ammoniak her und arbeitet ständig daran, bessere, umweltverträglichere Produkte zu entwickeln. Dabei untersucht das Unternehmen auch die Einflüsse verschiedener Faktoren auf den Boden und die dort angepflanzten Produkte. Wir haben Anke Kwast, Head of Product and Application R&D at Yara International, zu ihren Studien und der Rolle von Yara in einer Kreislaufwirtschaft befragt.

Weiterlesen

2020-03-20

Ernährung der Zukunft – Technologie allein reicht nicht

Theorie und Praxis zu vereinen ist die Richtschnur für „Metabolic“, ein weltweit tätiges Consulting -Unternehmen mit Sitz in Amsterdam. Für Städte, Unternehmen und Organisationen erarbeitet Metabolic ganzheitliche Konzepte für umweltschonende und nachhaltige Strategien zum Umgang mit Rohstoffen, Energie und Nahrungsmitteln. Es nutzt dazu wissenschaftliche Erkenntnisse aus aller Welt ebenso wie die Ergebnisse des eigenen Non-Profit-Forschungsinstituts.

Weiterlesen

2020-03-04

Absage Global Food Summit vom 24. - 26. März 2020 in der Münchner Residenz

München/Berlin: Zur Absage des Global Food Summit in München, vom 24. - 26. März 2020, erklärt der Head & Founder des Global Food Summit, Stephan Becker-Sonnenschein:

Mit großem Bedauern müssen wir den diesjährigen Global Food Summit in München, vom 24. bis 26. März 2020 absagen. Durch die derzeitige globale Entwicklung der Ausbreitung des COVID19 und der aktuellen Situation in Deutschland sehen wir uns in der Pflicht, diesen Schritt zu tun.

Weiterlesen

2020-03-02

"Warum muss Ihr Thema in die Öffentlichkeit?"

Prof. Stefan Pelzer ist Redner auf dem Global Food Summit 2020 in München. Wir haben ihn gefragt: "Warum muss Ihr Thema in die Öffentlichkeit?"

Weiterlesen

2020-02-13

Herzliche Einladung an alle innovativen Lebensmittelexperten und -interessenten der Türkei

24-26 Mart 2020 tarihinde, Global Food Summit 2020’ye davetiye.

Weiterlesen

2020-02-11

Herzlichen Glückwunsch: Alle Abstract-Einreichungen angenommen!

Wir starten mit einer guten Nachricht in die Woche. Genau 15 sehr interessante Abstracts zum Thema „Circular Food“ und „AI in food production“ wurden in den letzten Wochen eingereicht und geprüft und nun auch angenommen.

Weiterlesen

2020-02-11

Interview mit Prof. Dr. Stefan Pelzer und Dr. Alfred Petri von Evonik

"Nutztiere sollen ihr Futter bestmöglich verwerten und ohne Antibiotika gesund bleiben", sagt Prof. Dr. Stefan Pelzer, Leiter des Innovationbereichs "Gut Health & Diagnostics" im Geschäftsgebiet Animal Nutrition von Evonik. Er wird als Redner spannende Einblicke in die Arbeit des Unternehmens und in aktuelle Projekte und Forschungsergebnisse geben. Wir haben ihm und seinem Kollegen Dr. Alfred Petri, Leiter Precision Livestock Farming, Fragen zu ihrer Arbeit gestellt.

Weiterlesen

2020-01-27

Global Food Summit: Protein und natürliche Antibiotika aus Hummerschalen

Hummer, Garnelen, Krabben – ihr Fleisch gilt vielen Menschen als Delikatesse. Doch der genießbare Anteil der Tiere steht in starken Missverhältnis zur Menge der bei der Zubereitung übrig bleibenden Rückstände, den harten, unverdaulichen Schalen. Weltweit fallen jährlich zwischen sechs und zehn Millionen Tonnen davon an. Abfall? Keineswegs. Vielmehr kostbarer Rohstoff, der allerdings noch weitgehend ungenutzt verloren geht. Über neue Wege, diesen Schatz zu heben, will Professor Thomas Brück von der Technischen Universität München beim nächsten Global Food Summit im März in München referieren.

 

Weiterlesen

2020-01-27

Gemeinsamer Scheunenabend von f3 und dem Global Food Summit in München    

Am 24. März dreht sich beim Scheunenabend von f3 und dem Global Food Summit in München alles um die Ernährung der Zukunft. Wir haben im vorhinein mit der f3-Redaktionsleiterin Eva Piepenbrock gesprochen über die Arbeit von f3 und den Scheunenabend.

Weiterlesen

2020-01-21

Wir gratulieren drei jungen Forscher aus Bangladesch zur Einladung zum Global Food Summit in München

Drei junge Forscher aus Bangladesch, Fabliha Bashashat Rodosy, Rahagir Salekeen und Ramisa Nowshin, werden neben Wissenschaftlern und Start-ups aus mehreren anderen Ländern beim Global Food Summit vom 24. bis zum 26. März 2020 in München im Rahmen des „Call for Abstracts“ ihre Arbeiten präsentieren. Fabliha Bashashat Rodosy, Rahagir Salekeen und Ramisa Nowshin sind die Gewinner eines landesweiten Wettbewerbs, den Dr. S M Abdul-Awal, Professor für Biotechnologie und Gentechnik an der Universität Khulna, Bangladesch, initiiert hat. Studenten verschiedener Universitäten hatten mehr als 60 Abstracts eingereicht; die zwölf besten Studenten wurden zu einem großen Finale am 21. Januar 2020 in Khulna eingeladen. Die drei Sieger des Wettbewerbs dürfen nun im März nach Deutschland reisen und sich beim Global Food Summit vorstellen. „Der Wettbewerb war eine hervorragende Chance für junge Forscher, Neugier, kreatives Lernen und Unternehmertum zu zeigen und dafür gefördert zu werden“, sagt Dr. S M Abdul-Awal. „Die drei Gewinner werden dazu beitragen, die Armut in unserem Land zu verringern und für eine ökologisch-nachhaltige Ernährungssicherheit zu sorgen.“

Weiterlesen

2020-01-17

Erster Call for Abstracts-Wettbewerb für den Global Food Summit startet im Januar in Bangladesch

Am 1. Januar 2020 fällt der Startschuss für einen ganz besonderen Wettbewerb: Studenten der Universitäten Khulna University, Jessore University of Science & Technology, BSMRU, Potuakhali University of Science & Technology, Khulna University of Engineering and Technology und der Barishal University aus Bangladesch können Abstracts einreichen und eine Reise zum Global Food Summit 2020 gewinnen.

Initiiert wurde dieser Wettbewerb von unserem Projektpartner, Dr. S M Abdul-Awal, der auch die Organisation und Betreuung übernimmt.

Die Studenten haben bis zum 20. Januar Zeit, ihre Abstracts zu den Themen Kreislauf-Lebensmittelwirtschaft, Kreislauf-Landwirtschaft, Abfallverwertung und KI in der Lebensmittelproduktion einzureichen. Den zwei bis drei Gewinnern wird ein Auftritt auf dem Global Food Summit Start-up Treffen Walk the Talk ermöglicht. Wir wünschen viel Erfolg!

Weiterlesen

2020-01-15

Interview mit Prof. S M Abdul-Awal, Professor für Biotechnologie & Gentechnik, Universität Khulna, Bangladesch and UC Berkeley, California

Dr. S M Abdul-Awal ist Berkeley Beahrs ELP-Alumnus und Professor für Biotechnologie & Gentechnik, Universität Khulna, Bangladesch. Er initiierte, organisiert und betreut einen Wettbewerb für Studenten verschiedener Universitäten aus Bangladesch, bei dem diese Abstracts einreichen und eine Reise zum Global Food Summit 2020 in München gewinnen können.

Wir haben mit ihm über den Wettbewerb und die Herausforderungen für Forschung und Innovationen in Bangladesch gesprochen.

 

Weiterlesen

2020-01-15

Ferming statt Farming – Ernährung ohne Ackerbau und Viehzucht

Von der Luft kann man nicht leben – weiß jedes Kind. Kann man doch, sagt Dr. Pasi Vainikka. Zusammen mit Dr. Juha-Pekka Pitkänen leitet Vainikka das 2017 gegründete finnische Startup Solar Foods Ltd. in Helsinki.

Weiterlesen

2019-12-16

Nachhaltigkeit in der Lebensmittelherstellung – Ein Gastbeitrag von Stephan Becker-Sonnenschein

Gerade in der heutigen Zeit ist das Ziel der Nachhaltigkeit so wichtig wie noch nie. Dabei geht es vor allem darum, unseren Planeten für künftige Generationen lebenswert zu erhalten. In einer Phase, in der sich die digitale Technologie stetig weiterentwickelt, könnte diese dabei helfen, das Ziel der Nachhaltigkeit zu erreichen und so die Erde auch für nachfolgende Generationen zu erhalten.

Lesen Sie den gesamten Gastbeitrag hier.

Weiterlesen

2019-12-12

Interview mit Michael Schinharl, Betriebsleiter des Restaurants brenner in München

Das Restaurant brenner ist in München eine Institution. Es ist seit 2003 geöffnet und befindet sich in der Säulenhalle des Marstalls, des ehemaligen Pferdestalls der Residenz. Die angenehme und historische Atmosphäre wird unserem Abendessen eine besondere Note verleihen und den Abschluss unseres ersten Konferenztages markieren.

Wir haben mit unserem Gastgeber Michael Schinharl über den Einfluss von Lebensmittelinnovationen auf die Gastronomie gesprochen.

Weiterlesen

2019-12-12

Gewinnen Sie zwei Plätze beim exklusiven Global Food Summit Dinner 2020

Wollten Sie schon immer einmal in einer schönen und entspannten Atmosphäre mit internationalen Wissenschaftlern, Politikern und Repräsentanten von Verbänden und Unternehmen über die Zukunft unserer Ernährung sprechen? Bei unserem Global Food Summit Dinner am 25. März 2020 im renommierten Restaurant brenner in München bieten wir Ihnen hierzu die Gelegenheit.

Im Rahmen unseres Gewinnspiels haben Sie die Chance, zwei Plätz für das Global Food Summit Dinner am 25. März 2020 im brenner in München zu gewinnen.

Das Global Food Summit Weihnachts-Gewinnspiel läuft vom 11. bis zum 18. Dezember 2019 auf unserer Facebook-Seite. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, viel Glück!

Besuchen Sie hier unsere Facebook-Seite.

Weiterlesen

2019-12-11

Grußwort von Michaela Kaniber, Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Global Food Summit 2020


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie verändern Städte unsere Wahrnehmung von Essen und Natur? Wie sieht die Zukunft der ländlichen Regionen aus? Liegt die Zukunft der Landwirtschaft auch in den Städten?

Mit diesen und weiteren spannenden Fragen beschäftigt sich der hochkarätig besetzte Global Food Summit 2020, der Ihnen in dieser Ausgabe des Magazins „Forum Nachhaltig Wirtschaften“ vorgestellt wird. Zum zweiten Mal heißen wir in München den Global Food Summit 2020 willkommen. Mit der Austragung der Veranstaltung in München wollen wir in Bayern wichti- ge Impulse für die Ernährungsversorgung der Zukunft setzen und innovati- ve Technologien und Produktionsmethoden in der Landwirtschaft und Le- bensmittelherstellung vorantreiben.

Das Thema des Global Food Summits “Foodtropolis. Urban. Circular. Food“ ist zukunftsweisend und heutzutage überaus präsent in der Food Start-Up Szene. Im Fokus steht die Kreislaufwirtschaft. Eines der bekann- testen Beispiele ist Aquaponik – eine geschlossene Kreislaufanlage zur Fischproduktion und Pflanzenzucht. Ziel der Kreislaufwirtschaft ist Abfall- vermeidung, Energieeinsparung und Reduktion von Treibhausgasemissio- nen. So können wir unsere Lebensmittelkette nachhaltiger, klimafreundli- cher und ressourcenschonender gestalten.

Ressourcen und Produkte so lange wie möglich in der Lebensmittelkette zu halten, ist die Voraussetzung für eine zukünftige wettbewerbsfähige Ernährungswirtschaft. Auch unsere bayerischen Landwirte, Lebensmittelpro- duzenten und -unternehmen können von dieser Entwicklung profitieren.

Man muss sich den Herausforderungen und Zukunftsszenarien stellen, damit daraus Chancen werden, um die Agrar- und Ernährungswirtschaft als einen der wichtigsten bayerischen Wirtschaftszweige zu sichern. Der Global Food Summit in München bietet uns als Dialogplattform für Wissen- schaft, Unternehmen, Verbände und Politik die große Gelegenheit, ge- meinsam zu diskutieren, in welchem Maße neue und innovative Technolo- gien hierfür Ansätze aufzeigen können.

Michaela Kaniber
Bayerische Staatsministerin
für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Weiterlesen

2019-12-11

Artikel im Magazin "forum Nachhaltig Wirtschaften"

Alle 2,62 Sekunden wird ein Mensch geboren. Jedes Jahr werden wir rund 80 Millionen Menschen mehr, die mit Wasser und Lebensmitteln versorgt werden müssen. Dieses Wachstum wirkt sich in erster Linie auf die Städte aus: Schon jetzt weist Europa einen Urbanisierungsgrad von rund 76 Prozent auf. Wie sollen die Nahrungsmittelströme der Metropolen zukünftig gesteuert werden? Stephan Becker-Sonnenschein hat dazu einen Artikel für das "forum Nachhaltig Wirtschaften" verfasst.

Weiterlesen

2019-12-03

acatech Horizonte und Global Food Summit - Podiumsdiskussion zum Thema "Wie kann die Zukunft der nachhaltigen Landwirtschaft aussehen?"

im Münchner Künstlerhaus am 3. Dezember 2019

Pünktlich zum Agrargipfel: Neue Ausgabe der acatech HORIZONTE zum Thema Nachhaltige Landwirtschaft erschienen

Wie sieht eine nachhaltige Landwirtschaft der Zukunft aus? Welche Grundvoraussetzungen müssen dafür erfüllt werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die dritte Ausgabe der Publikationsreihe acatech HORIZONTE, die am 3. Dezember 2019 im Münchener Künstlerhaus vorgestellt wurde. Nur einen Tag nach dem Agrargipfel im Kanzleramt lud die Akademie Expertinnen und Experten aus Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion zur Diskussion. Bei einem acatech am Morgen am 5. Dezember diskutierte schließlich Arbeitsgruppenleiter Hans-Georg Frede mit Abgeordneten des Bayerischen Landtags darüber, wie das Thema Landwirtschaft auch in der Bildung stärker in den Fokus rücken kann.

Weiterlesen

2019-11-25

Sternfahrt der Bauern 2019


Etwa 40.000 Teilnehmer und 8.600 Traktoren waren aus ganz Deutschland auf die sogenannten Sternfahrt der Bauern am 26. November 2019 ins Zentrum Berlins angereist.

Unter dem Motto „Landwirt schafft Verbindung. Wir rufen zu Tisch!“ wollten die Teilnehmer auf die Situation der Bäuerinnen und Bauern in Deutschland aufmerksam zu machen.

Weiterlesen

2019-11-14

Gurken im Weltall

Wie ernähren sich Menschen auf Dauermissionen im Weltall? Bei monatelangen Aufenthalten in der Internationalen Raumstation ISS oder auf künftigen Langzeitreisen zu Mond und Mars? Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat eine Antwort.

Weiterlesen

2019-11-14

Circular Economy – auch Wissen ist teilbar

Ökologisches Wirtschaften ist längst kein schicker Trend mehr, sondern eine schiere Notwendigkeit. Das Zauberwort heißt „Circular Economy“, frei übersetzt „Kreislaufwirtschaft“.

Weiterlesen

2019-11-13

Interview mit Dr. Susanne Kadner, Leiterin der Geschäftsstelle der Circular Economy Initiative, acatech

Die Digitalisierung wird Landwirtschaft verändern. Zum ersten Mal in der Geschichte besteht die Möglichkeit, dass durch geschlossene Produktions- und Abfallzyklen, eine „Circular Food-Economy“ entsteht

Innovationen und Künstliche Intelligenz ermöglichen es, einen Kreislaufgedanken in der Lebensmittelerzeugung, herstellung und Resourcenaufbereitung zu implementieren, wie er bisher undenkbar war.

Welche Chancen und Risiken gibt es in diesem Feld und welche Rolle wird die Künstliche Intelligenz (KI) in der Landwirtschaft spielen?

Zu diesem Thema haben wir Dr. Susanne Kadner, Leiterin der Geschäftsstelle der Circular Economy Initiative von acatech befragt und haben herausgefunden worauf Sie sich beim Global Food Summit 2020 am meisten freut.

Weiterlesen

2019-11-13

Unter Sauriern: Der Global Food Summit auf der Berlin Science Week

Es war das erste Mal, dass das Thema Lebensmittel auf der Berliner Science Week wissenschaftlich dargestellt und diskutiert wurde.

Im Berliner Naturkundemuseums ging es um geschlossene Lebensmittelproduktion in Containern, die Klärgrube als Goldgrube und Circular Food Konzepte in Afrika.

Der Andrang war groß - die Stühle reichten nicht aus, kurzum: Es war ein voller Erfolg. Rund 250 Zuhörerinnen und Zuhörer kamen zu unserer Veranstaltung auf der Berlin Science Week „Foodtropolis - Urban.Circular.Food.“ im Museum für Naturkunde in Berlin.

Weiterlesen

2019-10-28

Dinosaurier trifft auf Lebensmittel-Innovationen | Der Global Food Summit auf der Berlin Science Week

Geschlossene Lebensmittelproduktion in Containern, die Klärgrube als Goldgrube und Circular Food Konzepte in Afrika.

Zum ersten Mal wird auf der jetzigen Berliner Science Week der Themenbereich „Lebensmittel und Agrar“ durch eine Veranstaltung des Global Food Summits 2020 wissenschaftlich vertreten sein. Sie finden uns am 06. November 2019 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr im Berliner Museum für Naturkunde.

Weiterlesen

2019-10-24

Deutschlandfunk Interview mit Stephan Becker-Sonnenschein

Landwirtschaft und Klimawandel
Die Nahrung der Zukunft aus der Stadt

Stephan Becker-Sonnenschein, Head and Founder des Global Food Summits, hat mit Jantje Hannover vom Deutschlandfunk über "Die Nahrung der Zukunft aus der Stadt" gesprochen. Für ihn ist die Kernherausforderung offensichlich, denn zwischen neun und zehn Milliarden Menschen werden im Jahr 2050 auf der Erde leben, davon circa 75 Prozent in den Städten; und 80 Prozent der Lebensmittel werden in Städten konsumiert werden.

Prof. Chrsitan Ulrichs, ein Biologe und Spezialist für urbanen Gartenbau, der eng mit dem Global Food Summit zusammenarbeitet, wurde ebenfalls interviewt. Er spricht über neue Anbaumethoden in den Städten. 

Weiterlesen

2019-10-23

Interview mit Stephan Becker-Sonnenschein: Die Science Week schafft Einblicke in die Welt von morgen

"Unsere Redner stellen auf der Berlin Science Week Konzepte vor, in denen Abfälle zu Wertstoffen verarbeitet werden, Sensoren, die Precision Farming weiter vorantreiben, Futtermittel, die eine nachhaltigere Tierhaltung ermöglichen oder Landwirtschaft in Containern.", so Stephan Becker-Sonnenschein zu dem Programm des Global Food Summits auf der diesjährigen Science Week. Das Panel findet am 06. November 2019 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr im Museum für Naturkunde statt.

Lesen sie das ganze Interview hier.

Weiterlesen

2019-10-10

Interview mit Lim Chuan Poh, Vorsitzender des Singapore Food Agency Board

Starkes Wachstum hat den Stadtstaat Singapur im Laufe der Jahrzehnte in Richtung Industrialisierung und Urbanisierung geführt und wenig Land für die Landwirtschaft gelassen. In diesem Jahr kündigte die Singapore Food Agency (SFA) das ehrgeizige Ziel an, bis zum Jahr 2030 rund 30 Prozent der in der Stadt benötigten Nahrungsmittel selbst zu produzieren.

Wir haben Lim Chuan Poh, den Vorsitzenden des Singapore Food Agency Board im Ministerium für Umwelt und Wasserwirtschaft, zur SFA und zur Umsetzung der Kreislaufwirtschaft befragt. Lim Chuan Poh ist auch Keynote-Speaker auf dem Global Food Summit 2020 in München.

Weiterlesen

2019-10-10

Kommunikationstrends #GFS20 - Urban Circular Food Economy: Beispiele sind stärker als Worte?

Unser Medienpartner Ubermetrics schreibt regelmäßig für unseren Newsletter über die öffentliche Kommunikation rund um die Themen des Global Food Summits. In diesem Beitrag beleuchten sie das Thema Urban Circular Food Economy.

Weiterlesen

2019-10-02

acatech HORIZONTE in Kooperation mit dem Global Food Summit – Nachhaltige Landwirtschaft: Wie kann sie in Zukunft aussehen?

Veröffentlichung der dritten Ausgabe acatech HORIZONTE „Nachhaltige Landwirtschaft“

Ressourcenschonende Innovationen sind notwendig, um unsere Nahrungsmittelversorgung auch in Zukunft zu sichern. Das Thema Nachhaltige Landwirtschaft in seiner ökologischen, ökonomischen und sozialen Dimension ist deshalb Thema der neuen acatech-Publikation HORIZONTE, und der Diskussionsveranstaltung in Kooperation mit dem Global Food Summit, am 03. Dezember 2019, in München.

Es soll darüber diskutiert werden, inwiefern sich die Dimensionen der Nachhaltigen Landwirtschaft untereinander beeinflussen und welche Zielkonflikte dabei entstehen können. Es sollen Hebel erörtert werden, an denen jeder einzelne Akteur selbst für mehr Nachhaltigkeit sorgen kann. Zudem werden auch Potentiale verschiedener (moderner) Methoden vorgestellt, die uns bei der Erreichung einer Nachhaltigen Landwirtschaft effizient unterstützen können.

Weiterlesen

2019-10-02

Landwirtschaft hin zur Stadtproduktion erweitern | Stephan Becker-Sonnenschein in der "Deutschen Bauern Korrespondenz"

Zwar wird eine Tomate immer eine Tomate bleiben, meint Autor Becker-Sonnenschein, doch Produktionsmethoden und -standorte verändern sich atemberaubend schnell. So seien viele Gemüsesorten mittlerweile Stadtpflanzen in digital kontrolliertem Indoor-Farming.

Weiterlesen